Sie sind hier: Startseite » Atemarbeit » Holotropes Atmen

Holotropes Atmen

Leidenschaftliche Selbsterforschung


Das eigene Leben intensiv lieben und verstehen lernen

Die am meisten herausfordenrde Reise ist die zu uns selbst - in die Weite und den Reichtum dessen, was sich aus uns entfalten kann, wenn wir uns tiefer kennen lernen und uns selbst mit großer Wertschätzung begegnen.
Das Holotrope Atmen nach Stan Grof, das von Sylvester Walch in Europa als Methode transpersonaler Psychotherapie weiterentwickelt wurde, ist ein wunderbarer Weg dazu.
Über unsere eher alltäglichen Vorstellungen von uns selbst hinaus, finden wir Zugänge zu unserem seelischen, körperlichen und spirituellen Menschsein.

Schwierige Lebensthemen können sich lösen, wir können Kostbares entdecken, Ungelebtes erfahren und sich entfalten lassen. Öffnungen in ein umfassenderes spirituelles Erleben sind ein Geschenk Holotroper Atem-Reisen.
Wir verstehen das Holotrope Atmen nicht als Ersatz für eine Psychotherapie, sondern als einen sehr erprobten Weg intensiver Selbsterfahrung.


Diese von uns angebotenen Wochenenden bieten eine gute Einführung in das Holotrope Atmen, und damit in die Arbeit mit vertieften Bewusstseins-Zuständen
(entsprechend der transpersonalen Psychologie).

Jedes Wochenende kann auch einzeln gebucht werden.

Für intensivere Lebens-Phasen macht es Sinn, sich über eine längere Zeit
(z.B. ein Jahr) hinweg mit dieser Methode unterstützen zu lassen.

Termine Holotropes Atmen


Termine 2019

Leidenschaftliche Selbsterforschung mit Holotropem Atmen
Eintauchen in die Tiefe des eigenen Menschseins
Wochenende
8. - 10. Februar 2019 in Neumarkt


Holotropes Atmen - Leidenschaftliche Selbsterforschung
Sich selbst unermesslichen Raum lassen
Wochenende
17. - 19. Mai 2019 in Neumarkt


Über die Grenzen schauen lernen
Holotropes Atmen als moderner Weg mit erweiterten Bewusstseins-Zuständen tiefere Einsichten in das Leben zu finden
Wochenende
22. - 24. November 2019 In Neumarkt



Zum Lesen und Ausdrucken:
Ablauf einer Sitzung [29 KB] mit Holotropem Atmen

Die Holotrope Atemarbeit -
wurde von Stanislav & Christina Grof grundgelegt und im deutschsprachigen Raum von Sylvester Walch weiterentwickelt. Es handelt sich dabei um eine ganzheitliche, körperorientierte, psychische und spirituelle Praxis, die durchgehend begleitet wird und mit völlig natürlichen Mitteln arbeitet: dem Atem, der Körperenergie, Musik, Körperarbeit wenn nötig. Es können alte Lebensthemen abgerundet und bisher ungelebte Möglichkeiten eröffnet werden. Immer ist es eine intensive Begegnung mit sich selbst.


Zurück zur Hauptseite Tiefe Atemarbeit...