Retreats im Intersein-Zentrum


Somatische Meditation des erwachenden Herzens


Entfällt leider wegen Corona:


Somatisch Basierte Meditations-Praxis
uns selbst und diese unsere Welt neu sehen zu lernen

- Somatischer Zugang zu Bodhicitta (erwachender "Herz-Geist") -


14. - 18. April 2021
Mittwoch 18.30 - Sonntag ca. 13.30

Wenn wir in der Meditation tief ankommen bei uns selbst und eintauchen in das ganzheitliche Gewahrsein unserer Verkörperung, eröffnet sich sehr leicht und oft wie von selbst die Kraft und Einsicht unseres menschlichen Herzens. Der somatische Zugang zu unserem Herzzentrum in der Mitte des Brustraums ist ein so natürlicher und zugleich so kostbarer Weg. Wenn Mitgefühl, Wärme und Liebe zu uns und allen fühlenden Wesen, nicht nur aus unserem Geist kommen, sondern wir im Sinne des alten Wortes Bodhicitta – den „Herz-Geist“ auch somatisch erwecken, dann können wir unser Herz als Prisma, als Mitte unseres Menschseins und unserer Meditations-Praxis erfahren. Hier kommen körperliche Vewurzelung und Tiefenkraft mit liebender Freundschaft und Einsicht zusammen.

In diesem Retreat starten wir mit den somatischen Grund-Praktiken im Stile von Dr. Reginald Ray, vertiefen uns in die innere Feinstruktur unseres Körperseins und lassen sodann den Raum unseres Herzens sich öffnen und folgen dessen innerer Weisheit. „Das Herz, das nicht schläft“, wie es Weise nennen, ist heute ein ganz wesentlicher Zugang unsere Welt neu zu sehen, und Heilung in diese unsere Zeit strömen zu lassen.
Das wunderbare am somatischen - also im Körpersein verwurzelten - Zugang zu unserer menschlichen Herz-Qualität ist, dass es ohne Anstrengung, ohne Machen und ohne dem Beigeschmack "gut" oder "liebend" sein zu müssen geschieht. Unser Körper liebt - es ist die Strahlung unserer erwachten Präsenz im Körper - wenn wir nichts darüberlegen.

Wir werden mit Meditationen im Liegen, im Sitzen, geführten Übungen und in Stille, sowie unterstützenden Atem-Praktiken, Zeiten in der Natur und im Schweigen, wie auch Austausch und Einzelgesprächen mit der Kursleitung unterwegs sein.

Das Retreat eignet sich für Menschen, die schon etwas mit Meditation vertraut sind. Zugleich kann es auch für AnfängerInnen ein intensiver Einstieg sein...


Ort: Intersein Zentrum (Bayerischer Wald)
Dieses Retreat von Mittwoch abends bis Sonntag mittags findet auf Einladung des Intersein-Zentrums statt.
Dies ist ein wunderbarer Retreat-Ort umgeben von viel Natur, Weite und Wäldern, sowie offenem Gelände.
Das Haus steht in der Tradition von Thich Nhat Hanh - und der Achtsamkeits-Praxis in Meditation und Alltag.
Die dort lebende Hausgemeinschaft unterstützt unsere Zeit dort und der Ort strahlt eine Einstimmung in die weite innere Stille aus.

Erwartet wird eine bis eineinhalb Stunden Mitarbeit pro Tag - in Küche, Haus oder Garten. (Wie das in vielen buddhistischen, wie auch christlichen oder vom Zen geprägten Häusern üblich ist).
Zudem werden wir uns mit unserem eigenen Retreat-Tagesablauf auch einpassen in die von Achtsamkeit und Präsenz geprägte Struktur des Retreat-Hauses.

Leitung: Satnam Paulus-Thomas Weber

Beitrag: 200,- € zzgl. U/V

Anmeldung bitte nur direkt beim Intersein-Zentrum.






Die Intelligenz des Atems als Pfad des Gewahrseins

Die 3 Level des Atems in der Somatisch Basierten Meditation

29. September - 3. Oktober 2021
Mittwoch 18.30 - Sonntag ca. 13.30

In unserer herausfordernden und laut gewordenen modernen Welt ist es eine große Quelle, wenn wir in der Meditations-Praxis heimkehren können zu uns selbst, zum Lauschen in die innere Stille und zu einer neuen Wahrnehmung unserer selbst, der Welt, in der wir leben. Dabei ist der Atem ein wesentlicher Weg in allen körperzentrierten Meditations-Praktiken. Atem ist viel mehr als ein biologischer Vorgang!
Unser menschlicher Atem ist eine komplexe und ganzheitliche Erfahrung unseres Menschseins und kann uns in die Tiefe unseres erwachten Wesens geleiten.

Dieses Retreat führt – inspiriert von den Praktiken der Somatischen Meditation – in den Körper als eigentliche Meditationspraxis. Wir werden mit Meditationen im Liegen, im Sitzen, geführten Übungen und in Stille, Zeiten in der Natur und im Schweigen, wie auch Austausch und Einzelgesprächen mit der Kursleitung unterwegs sein.
Im Zentrum dieses Retreats steht die Meditation mit den 3 Level des Atems, wie es aus der Tradition zu uns kommt - der äußere, der innere und der geheime Atem. Unter dem somatisch-sinnlichen Erleben des äußeren Atmens erfahren wir die energetische und vitalisierende Macht des inneren Atems, unter dem sich das Tor zur Weite des Bewusstseins im Körper öffnen kann - im geheimen Atem.
Die unmittelbare Nähe zu unserer Lebendigkeit macht den Weg somatischer Meditationzu einer machtvollen Untersützung auch im alltäglichen leben in einer nicht gerade einfachen Welt heute.

Das Retreat eignet sich sowohl für bereits Übende, wie auch für Menschen, die sich jetzt inspiriert fühlen mit Meditation zu beginnen.



Ort: Intersein Zentrum (Bayerischer Wald)
Dieses Retreat von Mittwoch abends bis Sonntag mittags findet auf Einladung des Intersein-Zentrums statt.
Dies ist ein wunderbarer Retreat-Ort umgeben von viel Natur, Weite und Wäldern, sowie offenem Gelände.
Das Haus steht in der Tradition von Thich Nhat Hanh - und der Achtsamkeits-Praxis in Meditation und Alltag.
Die dort lebende Hausgemeinschaft unterstützt unsere Zeit dort und der Ort strahlt eine Einstimmung in die weite innere Stille aus.

Erwartet wird eine bis eineinhalb Stunden Mitarbeit pro Tag - in Küche, Haus oder Garten. (Wie das in vielen buddhistischen, wie auch christlichen oder vom Zen geprägten Häusern üblich ist).
Zudem werden wir uns mit unserem eigenen Retreat-Tagesablauf auch einpassen in die von Achtsamkeit und Präsenz geprägte Struktur des Retreat-Hauses.

Leitung: Satnam Paulus-Thomas Weber

Beitrag: 200,- € zzgl. U/V

Anmeldung bitte nur direkt beim Intersein-Zentrum.